Wahrheiten


Der britische Schriftsteller W. Somerset Maugham formulierte einmal, dass es keine Wahrheit, sondern lediglich verschiedene Philosophien im Leben eines Menschen, welche von Wünschen, Instinkten und Schwächen geleitet werden. Einerseits ist diese Aussage zweifellos richtig, legt man den Begriff „Wahrheit“ als Lebensphilosophie aus. So lebt zweifelsohne jeder Mensch nach eigenen Richtlinien, was seine Individualität gewährleistet.
Andererseits muss es doch eine Wahrheit geben, nach der Urteile über "richtig" und "falsch" gefällt werden. Eine Wahrheit, die als Grundlage der Realität dient. Ohne eine Wahrheit würde den Menschen also die Lebensgrundlage entzogen: Ohne eine Wahrheit kann der Mensch sein Leben auf keiner Basis mehr aufbauen und verlöre den Sinn des Lebens.

http://www.stadiko.de/
Matratzen